Pizzastein für Little Italy Feeling @home.

Wissenswertes und Rezepte rund um unser Lieblingsgericht

Wir BBQHELDen lieben Pizza vom Pizzastein. Deshalb bieten wir dir auch viel Zubehör rund um eines unserer Lieblingsgerichte an, als da wären

Da wir schon öfter nach Tipps & Tricks gefragt wurden, haben wir dir heute ein paar Infos zum Thema Pizza vom Grill sowie unsere Lieblingsrezepte zusammengefaßt.

Wie wende ich einen Pizzastein an?

Die Anwendung eines Pizzasteins ist kinderleicht. Wichtig ist, ihn vor der Verwendung rechtzeitig aufheizen zu lassen. Dies gilt sowohl für die Anwendung im Backofen als auch im Gasgrill. Wir heizen den Stein für ca. 30 Minuten mit allen Brennern auf, danach werden die Brenner direkt unter dem Stein ausgeschaltet. Die Pizza benötigt danach jeweils nur wenige Minuten. Wenn du ein Gefühl dafür entwickelt hast wie lange es dauert, öffne den Deckel nicht allzu oft, damit nicht jedes mal zu viel Hitze verloren geht.

Keinen unnötigen Hitzeverlust hast du mit unserer Pizzabox für den Seitenbrenner. Sie ist auch bestens geeignet, wenn Du parallel weitere Dinge grillen willst – z.B. Flammkuchen als Vorspeise und danach Fleisch oder sogar beides gleichzeitig. Auch in der Pizzabox befindet sich ein Pizzastein. Durch die Glastüre vorne siehst du wunderbar, ob der Käse bereits schön knusprig ist und öffnest diese nur, um die Pizza zu entnehmen.

Wir mehlen den Pizzastein übrigens immer ein wenig ein, damit der Teig sich später besser lösen läßt. Hierfür hat sich Maismehl bewährt.

Pizzastein & Pizzabox
Die Pizzabox für den Seitenbrenner in rund (auch in eckig erhältlich)

Rezept für Pizza- und Flammkuchenteig

Pizza- bzw. Flammkuchenteig zubereiten ist kinderleicht. Hier ein Rezept für 3-4 Personen. Der große Unterschied ist, dass der Flammkuchenteig ohne Hefe auskommt und dünner ausgerollt wird sowie anstatt mit Tomatensauce als Basis mit Creme Fraiche belegt wird.

Was du für die Teige brauchst:

  • 220g Wasser
  • 400g Mehl
  • 30ml Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Würfel Hefe (nur für den Pizzateig)
  • 1 TL Zucker (nur für den Pizzateig)

Zuerst vermische das Wasser mit Zucker und Hefe (für die Pizza).
Danach die restlichen Zutaten zugeben und alles gut durchkneten. Am einfachsten geht das natürlich im Knetmodus mit einer Küchenmaschine. Nun sollte der Teig ca. 30 Minuten zugedeckt warm gehen bzw. ruhen. Dann ausrollen und nach Wunsch belegen.

Der Belag für den Flammkuchen besteht aus:

  • 200g Zwiebeln
  • 400g Creme Fraiche
  • 60g Sahne
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1 Prise Muskat
  • 150g magere Schinkenwürfel

Zwiebeln schneiden und dann mit den restlichen Zutaten gut vermischen. Der Flammkuchen kann nach dem Backen noch mit Schnittlauchröllchen bestreut werden.
Wie bei der Pizza, ist auch beim Flammkuchenbelag der Phantasie keine Grenze gesetzt. Probiere mal Feigen mit Ziegenkäse aus oder Oliven mit Parmaschinken und garniert mit Rucolasalat. Auch Fetakäse und Oliven sind eine tolle Mischung. Guten Appetit!

Flammkuchen auf dem runden Pizzastein
Der Klassiker: Flammkuchen Elsässer Art

Die Pizza als Nachtisch.

Nuss-Nougat-Creme auf warmem Teig kennt vermutlich jeder durch den Crépestand auf dem Weinfest oder Weihnachtsmarkt. Der crosse Pizzateig setzt dem ganzen noch das Krönchen auf. Wer möchte, kann natürlich noch Bananenscheiben in die Schokolade legen und das Ganze mit weißen Schokostreuseln oder gehackten Nüssen dekorieren. Ein Traum…!

Das fruchtige Pendant dazu ist Flammkuchenteig, belegt mit hauchdünnen Apfelscheiben und bestreut mit Zimt oder Ankerkraut Fruit & Dessert.

Weitere tolle Ideen für Pizza & Co. vom Pizzastein

Ein Riesenspaß für Kinder ist es, wenn man den Belag mit Plätzchenausstechern bearbeitet. So kann sich am Feuerwehrmann Sam Kindergeburtstag jedes Kind Salami-Drehleiterwagen oder Schinken in Form von Feuerwehrhelmen auf die Mini-Pizza legen.
Beim Unterwasser-Geburtstag gibt es stattdessen eben Muscheln und Meerjungfrauen aus Käse, Salami oder Schinken.

Auch dem Pizzateig an sich kann man lustige Formen verpassen. Hier ist allerdings ein bisschen Übung am Pizzaschieber sinnvoll, um das Kunstwerk nach dem Backen heil auf den Teller zu befördern. Hier die Weihnachtsvariante.

Auch Gesichter lassen sich auf rundem Teig wunderbar mit Olivenaugen, Tomatennase und Paprikamund belegen. Dann wandert vielleicht sogar ein bisschen Gemüse freiwillig in den Kindermund.

Deine Ideen.

Du hast auch eine tolle Pizza-Idee, brauchst Beratung zu unseren Produkten oder möchtest uns Feedback zu unserem BLOG Artikel geben? Dann freuen wir uns auf deine Nachricht per Mail oder WhatsApp.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.