Mediterran gefüllte Schweinefilets im Speckmantel. In erneutem Einsatz: DER MEATER

Mittelmeer am Rhein? Für BBQHELDen kein Problem!

Kugelbl.tz @ BBQHELD – der Blog

Meater-Test; Anüzndkamin; Zutaten

Das Außenthermometer zeigt 1° und gibt eine gefühlte Temperatur von -3° an. Optimal für eine Runde Wintergrillen. Dank dem Beitrag von Grillenthusiast über BBQ in der kalten Jahreszeit bin ich motiviert und bestens informiert. Also habe ich kurz mein Grillgutglücksrad gedreht und mich über Schweinefilet gefreut.

Es kann in sehr vielen Varianten zubereitet werden und eignet sich außerdem gut für einen weiteren MEATER-Test.
Ich habe mich für eine mediterrane Variante mit Speckmantel entschieden. Die Füllung und der Bacon halten das Fleisch schön saftig.

Draußen ist es zwar kalt, aber mit dem passenden Geschmack kommen die schönen Erinnerungen an warme Zeiten und Gefilde. Falls auch Du Lust auf ein Stückchen Mittelmeer hast, das Wichtigste habe ich für Dich zusammengefasst.

Was brauchst Du?

2 Schweinefilets (je 500g)
Rub für Schweinefleisch
Bacon (etwa 26 Scheiben)
1 Glas eingelegte Tomaten

1 Feta
1 Zucchini
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Die Zutaten für die Füllung auf den Bildern waren zu viel. Wir haben sie dann anderweitig verwertet. Die genannte Menge ist ausreichend.

Wie geht‘s?

Schweinefilet; Speck

Bei dem Metzger meines Vertrauens habe ich mir zwei schöne Schweinefilets gekauft.

Die Fachverkäuferin hat sie mir freundlicherweise schon pariert und für das Füllen passend zugeschnitten. Das kannst Du natürlich auch gerne selbst machen. Dafür musst Du die Filets mit einem scharfen Messer der Länge nach am unteren Rand etwa 1 cm tief einschneiden und aufklappen. Dies wiederholst Du, bis Du das Filet wie eine Roulade aufgeschnitten hast.

Während sich die Kugel für eine indirekte Session auf etwa 120° bis 140° mit einem halben Anzündkamin durchgeglühter Briketts warm läuft, kannst Du die Fleischfüllung vorbereiten. Du bist Gasgriller? Kein Problem. Lass einfach die Briketts weg 😉

Für die Füllung schmeißt Du bis auf den Feta alles in einen Mixer und verarbeitest die Zutaten zu einer weichen Masse. Diese verteilst Du auf den beiden ausgelegten Filets gleichmäßig. Darauf legst Du den klein geschnittenen Feta. Anschließend musst Du die Fleischstücke der Länge nach zusammenrollen. Achte bereits beim Aufschneiden des Fleisches darauf, dass es nicht zu dünn wird und auch keine Löcher hat, sonst wird das Rollen echt tricky. Ein Rub Deiner Wahl streust Du außen auf die Rollen drauf.

Jede Rolle legst du danach auf ein akkurat gewebtes Baconnetz. Um die beiden Enden eines Filets kannst Du jeweils eine Scheibe Bacon legen, so hast Du an den seitlichen Öffnungen einen zusätzlichen Verschluss. Gerade bei Käsefüllungen bist Du spätestens bei der Grillreinigung froh, wenn alle Seiten gut eingeschlossen waren. Nun umwickelst Du die Filets mit dem Baconnetz und hast wieder wohl geformte Rollen.

Jetzt noch den MEATER in eines der gefüllten Schweinefilets gesteckt, Zieltemperatur in der App einstellen und ab auf den Grill – für etwa 90 Minuten. Dabei solltest Du unbedingt darauf achten, dass der MEATER tief genug im Fleisch steckt. Die Sicherheitsrille darf nicht mehr zu sehen sein, sonst könnte das gute Stück Schaden nehmen & das wollen wir nicht!

Was kann der MEATER in der Praxis?

Die hohen Erwartungen, die der Produktreview bei mir geweckt hat, wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt. Wenn Du mich fragst, definitiv ein “Must have” für BBQHELDen.

Das Einstellen der Zieltemperatur ist ein Kinderspiel. Viele voreingestellte Werte je nach Fleischsorte und Geschmack helfen, die richtigen Einstellungen für Deinen perfekten Grillgenuss zu finden. Ich habe mich für 70° bei dem mediterran gefüllten Schweinefilet im Speckmantel entschieden. Zur Sicherheit hatte ich mir auch einen Alarm für das Unterschreiten der Grilltemperatur eingestellt. Standardmäßig ist bereits ein Alarm, der Dich fünf Minuten vor dem Erreichen der Gartemperatur informiert, vordefiniert. Beide funktionierten zuverlässig.

Den MEATER hatte ich mit meinem Tablet gekoppelt. Dank der MEATER Cloud konnte ich an meinem Smartphone den Grillvorgang beobachten. Das Beste daran ist, solange Du eine Internetverbindung bei den beiden Geräten hast, ist es völlig egal, wo Du Dich dann rumtreibst. Du verpasst nix.
„Du musst los? Wie das Essen ist fertig? Hat Deine Frau geschrieben?“
„Nein, mein Freund. Ich seh das in meiner App. Noch 5° bis Mittagsmampf. Mach’s gut. Wir sehn uns.“

MAETAER, Holzbrett

Zuhause angekommen hat mich die App bei einer Kerntemperatur von 68° freundlicherweise daran erinnert, das Fleisch vom Grill zu nehmen und noch 10 Minuten ruhen zu lassen. Die Rollen hatte ich mit einem Küchentuch abgedeckt und nach der Ruhephase war die gewünschte Kerntemperatur von 70° erreicht.

Dann hieß es, ran an den Speck!

Wie sieht es mit dem BBQHELD-Faktor aus?

HOT! Das Schweinefilet war sehr saftig und extrem lecker. Der MEATER hat einwandfrei funktioniert und mich bestens unterstützt. TOP!
Ein „Ist alles in Ordnung bei Dir?“ während ich die Strandtasche packte holte mich wieder in das winterliche Rheinhessen zurück.

Allen hat es gut geschmeckt und ich kann Dir die Variante nur empfehlen. Dazu passt schön ein grüner Salat und etwas frisches Baguette. Fertig ist die Laube.
Das tolle an dem Gericht ist seine Vielseitigkeit. Das treibt den BBQHELD-Faktor zusätzlich in die Höhe. Denn echte BBQHELDen bezaubern ihre Gäste mit abwechslungsreichen Ideen!

Mit welcher Füllung schickst Du Deine Gäste auf die Reise? Schreib mir in den Kommentaren, an kugelbl.tz@bbqheld.de oder auf Instagram! Ich freue mich über Feedback und Deinen Input.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.