Bruno – ein Hähnchenbrustbaguette sucht seinesgleichen

Gegrilltes Hähnchenbrustbaguette auf rotem Pesto mit frischem Gemüse und Käse

Kugelbl.tz @ BBQHELD – der Blog

Ich sag, wie es ist – Bruno ist ein Geschmacksexplosiv. Sein Geheimnis: Er ist süß und gleichzeitig kräftig. Sehr knusprig und dabei knackig frisch. Stark im Geschmack und gut bekömmlich. Ein echter Tausendsassa! 

Du hast Lust auf Bruno – ein Hähnchenbrustbaguette – und willst dabei eben mal noch so Dein eigenes Pesto machen, um es super für weitere Gerichte verwenden zu können? Und irgendwie interessiert es Dich auch, warum die Köstlichkeit einen Namen hat? Dann bleib dran! Alles Nötige habe ich für Dich zusammengefasst. Viel Spaß dabei.

Was brauchst Du?

Für 2-3 Personen.

Baguettes und Belag:

  • 2 Baguettes Deiner Wahl (wir hatten Volkornbaguettes aufgebacken)
  • 2 Hähnchenbrustfilet
  • Rucola
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Tomaten
  • 1 Stück Gouda

Die Zutaten fürs Baguette

Marinade:

  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Worcestersoße
  • 4 TL Olivenöl
  • 1/2 Knoblauchzehe (ausgedrückt)
  • 1 TL Oregano
  • 1/4 TL Thymian
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Pesto: 

Die Zutaten fürs Pesto
  • 100 g Pecorino
  • 100 g Mandeln
  • 80 g getrocknete Tomaten,
  • in Öl (abgetropft)
  • 100 g Dattel, ohne Stein
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 20 g Sesam
  • 180 g Olivenöl

Wie geht´s?

Vorbereitung (gerne einen Tag vorher):

 Marinade:

Pesto in der Schüssel

Alle Zutaten für die Marinade kannst Du in eine Schüssel füllen und gleichmäßig verrühren. Anschließend legst Du die Hähnchenbrust in der Marinade ein und lässt sie im Kühlschrank schön durchziehen. Das geht prima in einem Gefrierbeutel, mit einer passenden Dose ist das aber auch kein Problem und die Umwelt dankt es Dir.

Pesto:

Für das Pesto kannst Du zuerst den Pecorino und danach die Mandeln in einem Mixer zerkleinern und jeweils in eine Schüssel umfüllen. Anschließend  kannst Du alle übrigen Zutaten in den Mixer geben und ordentlich durchmixen. Danach gibst Du den zerkleinerten Pecorino und die gemixten Mandeln dazu und mischst nochmal alles ordentlich durch.  

Das Pesto

Et voila: Dein eigenes Pesto. Für Bruno kommt es zwar als Brotaufstrich zum Einsatz, aber es passt auch wunderbar zu Nudeln. Die Menge vom Rezept ergibt eine ordentliche Portion (vgl Bild). Das restliche Pesto lässt sich wunderbar im Kühlschrank aufbewahren und verfeinert viele Deiner Gerichte.

Zubereitung von Bruno

Hähnchenbrust grillen: 

Die Kugel bringst Du mit nem halben Anzündkamin schön auf Fahrt. Grillst die Hähnchenbrust mal kurz direkt an und lässt sie dann im indirekten Bereich liegen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. So bleibt das Stückchen Vögelein schön saftig. Mit nem Gasgrill oder einem – oh Gott meine Finger können die nächste Grillart nicht tippen, meine Frau wars – Elektrogrill 😉 geht das natürlich genauso gut.

Die Hähnchenbbrust

Falls Du einen MEATER Dein Eigen nennst, geht die Temperaturüberwachung super easy. Für Geflügel gibt es entsprechende Voreinstellungen und Du verfolgst alles ganz entspannt in der MEATER-APP…

Gouda reiben, Rucola waschen und Gemüse schnippeln.

Bruno zusammenbauen:

Auf das Unterteil der Baguettes kommen zuerst 3 bis 4 EL vom Pesto (je nach eigenem Belieben). Darauf verteilst Du eine gute Hand voll Rucola. Das  Hähnchenbrustfilet kannst Du wahlweise am Stück oder in Streifen geschnitten auf den Rucola legen. Ob du es frisch vom Grill nimmst oder nach dem Grillen abgekühlt aus dem Kühlschrank holst ist letztlich auch von Deinem Geschmack abhängig. Wir haben es warm in Streifen auf dem Rucola verteilt. Darauf kannst Du nacheinander eine Lage Tomatenscheiben und eine Lage Gurkenscheiben legen. Anschließend streust Du etwas geriebenen Gouda darüber und krönst Bruno mit dem Oberteil vom Baguette.

Und dann kommt der schöne Teil … schmatz … 😉

Wie sieht es mit dem BBQHELD-Faktor aus?

Ich bleib dabei, Bruno, das Hähnchenbrustbaguette, ist eine Rakete. Das Pesto ist mit den Datteln sowie den getrockneten Tomaten leicht süßlich und durch den Pecorino und die Mandeln  gleichzeitig auch mit kräftigen Noten durchzogen. Das passt hervorragend zu dem Zusammenspiel der süßlichen Hähnchenmarinade mit dem eher nussig würzigen Rucola. Die knackig frischen Tomaten und Gurken runden mit dem milden Gouda den Genuss ab. 

Beim Reinbeißen hörst Du das herrliche Krachen des Baguettes und Du hast dabei einen kleinen Python-Moment, wenn Du Deinen Unterkiefer aushängst, um Bruno in seiner Vielfalt genießen zu können 😉

Die Zubereitung ist total einfach, Du kannst alles super vorbereiten und Bruno ist total lecker. Also ganz klar, dass dieses Hähnchenbrustbaguette ein Heldenbaguette ist. Ein idealer Snack für Dich und Deine Freunde. Also lasst es euch schmecken!

Bruno hat (noch) keine Freunde!

Das fertige Hähnchenbrustbaguette

Ich liebe Baguettes und Sandwiches. Beide sind absolut vielseitig einsetzbar und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und da ich als BBQHELD auch ein neugieriges Kerlchen bin, möchte ich gerne wissen, was Du für Kreationen  zauberst. Daher kannst Du mir gerne an kugelbl.tz@bbqheld.de schreiben oder mich auf Instagram kontakten. Du mußt auch gar nicht viel dazu schreiben. Die Zutaten in ein paar Stichpunkten und einen schönen Namen für die Wiedererkennung fänd ich super. Wenn Du magst, kann ich das bei Gelegenheit gerne hier oder auf Instagram mal vorstellen. Also hau in die Tasten. Bruno soll ja nicht vereinsamen. Ich freu mich darauf!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.